50 Jahre Basketball in Paderborn: 300 Gäste feiern im Audimax der Universität

Sport, Wirtschaft, Politik - aus allen Bereichen kamen die rund 300 geladenen Gäste am 10. Dezember 2019 ins Audimax der Universität Paderborn, um einen der Höhepunkte im Jubiläumsjahr zu feiern: 50 Jahre Basketball in Paderborn!

Am 10. Dezember 1969 begann Paderborns Basketballgeschichte in Kirchmeyers Weinstuben mit der Gründungsversammlung des VBC Paderborn, genau ein halbes Jahrhundert wurde sie an der Universität mit einem großen Festakt gebührend gewürdigt und gefeiert. Die zahlreichen Gäste schwelgten bereits während des Empfangs vor dem offiziellen zweistündigen Programm in Anekdoten, jeder konnte etwas aus seiner eigenen Erfahrung zur Basketball-Historie in Paderborn erzählen. Ehemalige Spieler, Gründungsmitglieder, Spieler der ersten offiziellen Basketballmannschaft, aktuelle Spieler aus ProA und JBBL/NBBL, Trainer, Mitarbeiter, Sponsoren, Helfer, Unterstützer aus Stadt, Politik und Wirtschaft, viele mit Begleitung: Der Verein hatte wirklich an alle gedacht und die begeisterten Gäste wurden nicht enttäuscht – das rundum positive Echo nach der Veranstaltung war der beste Beweis dafür.

DBB-Pressesprecher Christoph Büker und TV-Kommentator Manfred Winter, beide mit erfolgreicher Paderborner Basketball-Vergangenheit, führten durch das Programm, das neben interessanten Gesprächen auch diverse Ehrungen und großartige Auftritte der UPB Big Band und des Magiers David Wedegärtner zu bieten hatte. In der ersten Diskussionsrunde ließen zunächst Hans-Peter Götz und Fritz Buhr die Gäste an ihren zahlreichen Erinnerungen an die Gründungsphase teilhaben – was für eine Zeit und was für wunderbare Geschichten! Im zweiten Roundtable Talk wurde es dann aktueller: Coach Steve Esterkamp, Prof. Dr. Christoph Ribbat, Martin Krüger, Nachwuchscrack Peter Hemschemeier und seine Mutter Katrin Hemschemeier diskutierten über aktuelle Entwicklungen in Gesellschaft und Sport, die den Basketballsport heute beeinflussen.

Darüber hinaus gratulierten natürlich zahlreiche Redner und Ehrengäste zum 50jährigen: Landrat Manfred Müller, Bürgermeister Michael Dreier, Mathias Hornberger (1. Vorsitzender Stadtsportverband Paderborn), Ingo Weiss (Präsident des Deutschen Basketball-Bundes DBB) und Uwe Plonka (Präsident des Westdeutschen Basketballverbandes WBV) ließen es sich nicht nehmen, mit launigen Worten und passenden Geschenken herauszustellen, welche Bedeutung die Historie des Vereins hat – nicht nur innerhalb der Stadt, sondern auch landes- und für die Basketballgeschichte in ganz Deutschland.

„Gerade als gebürtiger Münsteraner denke ich bei Paderborn als Erstes an die Jugendarbeit. Wenn wir früher bei Westdeutschen Meisterschaften auf die Auslosung geguckt haben, waren wir immer heilfroh, wenn wir nicht gegen Paderborn spielen mussten“, sagte Ingo Weiss, der Präsident des Deutschen Basketball-Bundes, und ergänzte mit Blick auf den Zweitliga-Aufstieg 1984: „36 Jahre Basketball-Bundesliga in Paderborn – das ist eine unglaubliche Zahl, eine unglaubliche Zeit.“ Vereinspräsident Christoph Schlösser durfte nach seiner Ansprache stolz zwei besondere Auszeichnungen entgegennehmen: Vom DBB gab es für die BASKETS das Ehrenschild, vom WBV die Ehrenplakette.

Mit der Gala sind die Feierlichkeiten aber noch nicht abgeschlossen: Schluss ist erst am 26. Januar 2020. Dann steigt im Sportzentrum Maspernplatz unter dem Motto „Maspernhölle 2.0“ die zweite Auflage des Konzerts „Hochschulorchester & Friends meet UNI BASKETS“. Dirigent Steffen Schiel wird zu diesem Anlass wieder einige Kollegen und Ensembles aus dem Fach Musik der Uni Paderborn versammeln, um die Maspernhalle zu einem sportlichen Konzertsaal umzubauen. Als Special Guests sind dabei das Jazz-Duo „Shawn & the Wolf“, die ProA-Mannschaft der UNI BASKETS Paderborn sowie die UNI BASKETS STOMP-Kids. Alles wie immer kurzweilig und charmant präsentiert von Moderator Uli Lettermann. Noch einmal die wichtigsten Details in Kurzform: Sonntag, 26.1 2020, 17.00 Uhr, Maspernhalle, Eintritt: 5,- € / Schüler & Studierende frei. Tickets gibt’s ab sofort bei den Heimspielen der UNI BASKETS am Fanwear-Stand, in der Fahrschule Ringhoff (Bahnhofstr. 32, 33102 Paderborn) und an der Konzertkasse.

Archive