Verein: Letzter Spieltag vor den Winterferien

Das letzte Wochenende vor den Winterferien war vor allem für unsere Herrenteams ein erfolgreiches. Während die 4. Herren mit über 20 Punkten Vorsprung gewann, setzte sich unser Team in der Landesliga mit knappen 4 Zählern durch. Auch die Damen konnten von sich überzeugen und servierten den direkten Konkurrenten TV Bad Driburg mit 50 Punkten Differenz ab. Einen weiteren Höhepunkt setzte unsere U19 in der NBBL, wo sie ihren Negativtrend beendete, und souverän gegen Braunschweig gewann.

Hier sind alle Ergebnisse in der Übersicht:

U10 OL: Paderborn Baskets (U10-1) – BSV Wulfen 84:23

U12 KL: Paderborn Baskets (U12-4) – SuS Westenholz

U12 OL: Paderborn Baskets (U12-2) – BBG Herford 42:93

U12 RL: SW Baskets Wuppertal – Paderborn Baskets (U12-1) 98:87

U14 LL: Paderborn Baskets (U14-2) – ATV Haltern 83:67

U14 RL: TSV Bayer 04 Leverkusen – Paderborn Baskets (U14-1) 61:45

Am Samstagnachmittag ging es für die U14-Vertretung der Baskets zum Tabellenführer nach Leverkusen. Während die Gastgeber mit ihrem kompletten Kader antreten konnten, fehlten mit Sebastian Morgenstern und Leander Henze zwei wichtige Stammkräfte, sodass bereits vor Anpfiff klar war, dass es ein ganz schweres Spiel für die Paderborner werden würde.
Trotz des Wissens über die Leverkusener Stärken wurde man von deren Aggressivität und Schnelligkeit überrascht. So musste Trainer Sebastian Heile bereits im ersten Viertel zwei Auszeiten nehmen, um seine Jungs in die Spur zu bringen. Nachdem die Paderborner bereits mit 24:11 im zweiten Viertel zurücklagen, kamen sie durch eine verbesserte kämpferische Leistung zur Halbzeit auf drei Punkte heran (28:25). Doch leider blieb es nicht lange bei diesem knappen Rückstand. Die Leverkusener bauten im dritten Viertel schnell ihre Führung wieder aus und gaben das Punkte-Polster nicht wieder her. So musste man sich am Ende mit 61:45 geschlagen geben.
Trotz einer insgesamt guten Defense-Leistung konnte die U14 ihre Siegesserie nicht weiter ausbauen. Gegen die sehr stark absinkende und ballorientierte Verteidigung der körperlich überlegenen Gastgeber fanden die Jungs leider nie ein probates Mittel und konnten auch im Fastbreak-Spiel nicht an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen.
Dennoch kämpften die Jungs bis zum Schluss, steckten in einem sehr körperbetonten Spiel viel ein und verloren dennoch niemals den Mut. An diesem Tag war einfach nicht mehr drin.
In der rechtzeitig kommenden Weihnachtspause geht es nun darum, neue Kraft zu tanken, fit zu werden, um dann im Januar wieder gemeinsam mit allen anzugreifen!

U16 OL: TV Ibbenbüren – Paderborn Baskets (U16-2) 75:66

U16 W OL: Hertener Löwen e.V. – Paderborn Baskets (U16 W) 60:52

U18 RL: TSV Bayer 04 Leverkusen – Paderborn Baskets (U18-1) 68-52

NBBL: Uni Baskets Paderborn (NBBL) – Junior Löwen Braunschweig 76:49

LL: Paderborn Baskets (4. Herren) – Gütersloher TV 77:73

OL: Paderborn Baskets (3. Herren) – TV Löhne-Bhf. 76:53

2. RL: Paderborn Baskets (2. Herren) – LippeBaskets Werne

BLD: Paderborn Baskets (1. Damen) – TV Bad Driburg 81:31

 

Bild: Ulrich Petzold

Archive