Verein: Siegreiches Wochenende

Es war ein Wochenende voller Erfolge für unsere Mannschaften. Besonders die Jugendteams von sich überzeugen und entschieden fast alle Partien für sich. Unsere U14 gewann in der Landesliga gar mit 52 Zählern Vorsprung. In einem etwas knapperen Spiel setzte sich die zweite Herren mit 88:83 durch und auch die erste Mannschaft der Damen konnte in Salzkotten wieder einen Sieg einfahren.

Hier sind alle Ergebnisse im Überblick:

U10 Oberliga: Paderborn Baskets (U10-1) – TVE Dortmund Barop 20:0

U12 Oberliga: Paderborn Baskets (U12-2) – BC Leopoldshöhe 44:81

U12 Regionalliga: FC Schalke 04 – Paderborn Baskets (U12-1) 38:89

Am Sonntag vormittag machte sich die heimische U12 auf den Weg Richtung Gelsenkirchen und konnte dort den nächsten Sieg einfahren. Auch der spontane Wintereinbruch konnte die Paderborner nicht abkühlen und sie starteten treffsicher in die Partie.

​Nach dem ersten Viertel stand es bereits 13:26 für die Gäste und das obwohl einige freie Korbleger daneben gelegt wurden. Im zweiten Viertel wurde die Führung weiter ausgebaut und in der Verteidigung, in Person von Domenico Hansmeier, noch eine Schippe drauf gelegt und somit ging es mit einer beruhigenden 20:47 Führung in die Pause. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte wie in den letzten Spielen viel durchgewechselt werden und jeder Spieler konnte sich in die Scoringliste eintragen. In den nächsten Wochen wird im Training weiterhin an der Verteidigung gearbeitet werden, um auch schnelle Spieler im Eins-gegen-Eins besser vor sich zu halten.

 

U14 Landesliga: BSV Wulfen – Paderborn Baskets (U14-2) 50:102

Am Sonntagmorgen konnte die U14 Reserve ihren sechsten Sieg in Serie einfahren. Schon nach wenigen Minuten konnten die jungen Baskets eine 12:0 Führung erkämpfen und diese dank starker Teamleistung bis zur Halbzeit auf 56:19 ausbauen.
Nach einem erfolgreichen dritten Viertel (81:32) drehten die Gastgeber noch einmal auf und gestalteten das letzte Viertel mit viel Kampfgeist (21:18) sehr ausgeglichen.
„Wir haben heute eine starke Teamleistung abgeliefert, aber auch viel aus der Partie gelernt, woran wir die nächsten Wochen noch arbeiten können“, resümierte das Trainerteam die Begegnung.

 

U14 Regionalliga: RheinStars Köln – Paderborn Baskets (U14-1) 58:62

In einem durchweg engen und spannenden Spiel setzte sich die U14 der Baskets am Sonntagnachmittag gegen die Gastgeber aus Köln durch. Dabei lagen die Paderborner den Großteil des Spiels im Rückstand, gaben sich aber niemals auf und belohnten sich in einer dramatischen Endphase mit dem verdienten Sieg. Anders als in den letzten Auswärtsspielen, in denen man in der jeweiligen Schlussphase zu kopflos, ängstlich und eigensinnig agierte, spielten die Jungs dieses Mal gemeinschaftlich mit viel Geduld und bewiesen darüber hinaus an der Freiwurflinie Nervenstärke (4/5 in den letzten 5 Minuten). Insbesondere in der Verteidigung konnte man erfreulicherweise wieder an die Leistungen der ersten Saisonspiele anknüpfen und schaut nun schon mit Selbstvertrauen und Vorfreude auf das kommende Wochenende, an dem es in einem weiteren schweren Spiel gegen die Kangaroos aus Iserlohn geht.

U16 Oberliga: Paderborn Baskets (U16-2) – TVE Barop 88:56

JBBL: Metropol Baskets Ruhr – Uni Baskets Paderborn (U16-1) 63:47

U16 Oberliga weiblich: TV Kaiserau – Paderborn Baskets (U16 W)

U18 Kreisliga: SCV Neuenbeken – Paderborn Baskets (U18-2) 44:78

U18 Regionalliga: RheinStars Köln – Paderborn Baskets (U18-1)

Landesliga: Paderborn Baskets (4. Herren) – Bünder TV 55:59

Oberliga: Paderborn Baskets (3. Herren) – BC Leopoldshöhe 70:92

2. Regionalliga: Paderborn Baskets – GV Waltrop (2. Herren) 88:83

Die 2. Herren startete mit Kahl, Wendt, Borkens, Jostmann und Federici ins Spiel. Es gestaltete sich eine langsame Partie, spielten beide Teams doch einen ähnlichen Spielstil. Die Baskets konnten sich über einige gut abgeschlossene Fast-Breaks etwas absetzen. Auch funktionierte das Pass-Spiel im Vergleich zur kassierten Klatsche in Wulfen deutlich besser, sodass vor allem Federici und Jostmann schnell einen Rhythmus fanden. Zur Halbzeit lag Paderborn mit 10 Punkten vorne. Ärgerlich waren die vielen Fouls, die zu Freiwürfen seitens der Gäste führten.

Bis zur 36. Minute konnten die Baskets den Vorsprung stetig bei 10 Punkten halten, beide Teams tragen nun sehr gut aus allen Lagen. Vor allem Jostmann (21 Punkte nach der Pause) und Federici (14 Punkte in der zweiten Hälfte) scorten sehr sicher, aber auch Nadelstiche durch Preuhs und Borkens fanden ihr Ziel. In den letzten Minuten schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein und Waltrop konnte durch aggressive Verteidigung noch einmal auf 3 Punkte herankommen, doch Kahl sicherte dann den Sieg an der Freiwurflinie. Paderborn steht jetzt einen Spieltag vor Ende der Hinrunde mit 5 Siegen und 5 Niederlagen auf einem guten 7. Tabellenplatz.

Nächste Woche geht es dann gegen UBC Münster, einen direkten Konkurrenten im unteren Tabellendrittel.

Es spielten: Kahl (5), Demirbas, Wendt (18), Borkens (5), Preuhs (4), Jostmann (35),

Federici (21)

Bezirksliga der Damen: TV Salzkotten – Paderborn Baskets (1. Damen) 31:47

Die Damen der Paderborn Baskets gewinnen dank einer sehr guten Defense im 4. Viertel mit 16 Punkten in Salzkotten. ,,Es ist erstaunlich, wie eine gute Verteidigung und im Angriff den nötigen Schub gibt“, so Eva Duve. Paderborn konnte sich lange Zeit nicht richtig absetzen und immer wieder gelang es Salzkotten zu einfachen Punkten zu kommen. In der Offense war es der extrem rutschige Boden, der es den Damen nicht erlaubte ihre überlegene Athletik auszunutzen. So wurden gerade im Drive zum Korb viele Bälle verloren. Auch die schlechte Trefferqoute von gut rau gespielten Mitteldistanzwürfen, sorgen dafür, dass die Paderborner nie richtig davon ziehen konnten. Letztens war es das 4. Viertel, welches 14:4 gewonnen werden konnte, was zum Sieg verhalf.
Für Paderborn am Ball waren Sprock, Frieler, Ullrich, Tews, Oberschelp, Springer, Veitinger und Przyklenk
Bild: Ulrich Petzold

Archive