Paderborner Nationalspieler erreichen Zwischenrunde

Beim diesjährigen Albert-Schweitzer-Turnier haben die drei Paderborner U18-Nationalspieler Lars Kamp, Niklas Kiel und Luis Figge nach zwei Siegen gegen Japan und Slowenien vorzeitig die Zwischenrunde erreicht. Damit steht die Mannschaft unter den acht besten Teams der inoffiziellen Weltmeisterschaft.

Lars Kamp beim Albert-Schweitzer-Turnier im Nationaldress
Lars Kamp beim Albert-Schweitzer-Turnier im Nationaldress

Deutschland – Japan

Bereits am Samstagabend bewies das Team von Coach Alan Ibrahimagic seine Klasse und bezwang in der GBG-Halle in Mannheim die Auswahl Japans deutlich mit 115:73. Topscorer wurde zugleich mit Lars Kamp (24 Punkte in 17 Minuten) ein Paderborner. Auch Niklas Kiel punktete zweistellig (10) – Luis Figge erzielte 5 Punkte. „Morgen wollen wir gegen Slowenien den Einzug in die Zwischenrunde klar machen“, sagte Kamp nach dem Spiel.

Spielbericht des DBB
Spielstatistik

Videohighlights (inkl. Interview mit Lars Kamp)


Albert-Schweitzer-TurnierSlowenien – Deutschland

Der von Kamp geforderte Einzug in die Zwischenrunde folgte am zweiten Turniertag. Denn auch gegen Slowenien war man in der Lage, einen deutlichen 75:49 Sieg einzufahren. Lars Kamp punktete erneut mit 10 Punkten zweistellig, Niklas Kiel trug sich mit 4 Punkten in die Spielstatistik ein und Luis Figge markierte 6 Zähler.

Spielbericht des DBB
Spielstatistik

Am Montag steht nun um 20:00 Uhr das letzte Vorrundenspiel gegen die Türkei an. Dabei ist diese Partie keineswegs bedeutungslos – kämpfen doch beide Nationen um die Topplatzierung in der Gruppe B, um sich eine gute Ausgangssituation für die Zwischenrunde zu verschaffen. Die Türken bezwangen die Auswahl Sloweniens mit 95:79 – gegen Japan gewann man mit 147:69 (!). Man darf sich also auf eine spannende Partie freuen. Wir wünschen der deutschen Nationalmannschaft, besonders natürlich den drei Paderbornern viel Erfolg.

Offizielle Homepage des Turniers

Foto: DBB

Archive